Hunde aus zweiter Hand


 

Durch langjährige Erfahrung mit Strassen – Tierheimhunden und Hunde aus zweiter Hand, weiss ich wie wichtig Geduld und Verständnis für diese Hunde ist.

  • Sie lebten im Tierheim im In- oder Ausland                                                                                                    
  • Ihr Vorbesitzer ist gestorben oder pflegebedürftig                                                                      
  • Sie sind Verzichtshunde

Oft kennt man die Vorgeschichte dieser Hunde nicht. Je nach Vorgeschichte, wirkt sich das erlebte positiv oder negativ auf den Hund aus.
Manche Hunde leben sich sehr schnell und problemlos in ihrem neuen Zuhause ein.
Andere zeigen Verhaltensauffälligkeiten. Dort  ist es sehr wichtig, dass die Hunde im neunen zu Hause ruhig an ankommen dürfen. Ohne Erwartungshaltung, was er doch alles schon wissen und können muss. Oder dass er doch dankbar sein sollte, weil er doch gerettet wurde!

 

Liebe, Verständnis und Vertrauensaufbau ist der wichtigste Bestandteil!

 

Ich helfe Ihnen beim:

  • Eingewöhnen ins neue Zuhause
  • Vertrauen Hund/Mensch aufbauen
  • Alltagssituationen gemeinsam meistern
  • Positives und erfolgreiches Lernen
  • Zeige Bewältigungsstrategien
  • Leinenhandling / Begegnungen an der Leine
  • Erfolgreicher Rückruf
  • Respektvoller Umgang mit Alltagssituationen
  • Übungen wie sich der Hund entspannen und wohlfühlen kann.

 

Boomer, der Strassenhund als er im Juli  2009 zu mir kam.

Boomer im September 2017